Stoppt die Maut! Noch ist es nicht zu spät!

No-MautDie PKW-Maut. Nicht  größte Blödsinn, den uns Groko da einbrockt und wohl auch nicht der teuerste. Aber der offensichtlichste. Denn gerade mal  5% (in Worten fünf Prozent) des Autoverkehrs in Deutschland entfallen auf Ausländer! Und dafür werden jetzt wir alle übrigen 95% mit neuen Plaketten, Formularen und Behördenkram gequält? Wollen wir uns das gefallen lassen?

Der Grund: Da will so ein bayerischer Potentat und Egomane das Ende seiner Polit-Karriere mit einem Denkmal krönen. „Die Maut steht im Koalitionsvertrag“.  Verdammt nochmal, wird jeder Schwachsinn zum Dogma, nur weil es im Koalitionsvertrag steht? Wo sind wir eigentlich? Im Obrigkeitsstaat, wo noch Könige und Länderfürsten nach Lust und Laune regierten?

Und das Geld? Gerade mal ein paar hundert Millionen soll die neue Abzocke einbringen. Dabei kassiert der  Staat jetzt schon jedes Jahr über vierzig Milliarden Euro an Spritsteuer und zusätzlich über vier  Milliarden an KFZ-Steuern. Im Vergleich dazu  ist die Maut  gerade zu lächerlich. Nicht mal Peanuts. Und dafür werden tausende neuer Beamtenstellen und Jobs in der Bürokratie geschaffen?   Absurd!

Grotesk: Da schwadronieren unsere Politiker bei jeder Gelegenheit von der hehren Idee eines vereinten Europa. Und dann errichten wir neue Bezahlschranken an der Grenze? Ein Rückfall in die Kleinstaaterei wie vor zweihundert Jahren!

 Ihr, wir alle haben es in der Hand, dieses Monstrum noch zu stoppen. In den nächsten Tagen beraten unsere Bundestagsabgeordneten über diese Zumutung.  Schreibt Euren Abgeordneten! Je mehr, desto besser! Damit sie ihrem Verstand gehorchen und nicht dem Fraktionszwang! Wenigstens dies eine Mal!

Hier findet jeder die/den Abgeordneten seines Wahlkreises:

http://www.flegel-g.de/2014-Mailadressen-nach-Buchstaben-Bt-18-Wahlperiode.html

http://www.bundestag.de/abgeordnete

Hier ein Musterbrief:

Sehr geehrte Frau / Herr Abgeordneter

 Ich bitte Sie als Vertreter meines Wahlkreises im Deutschen Bundestag:  Stimmen Sie gegen die Einführung einer PKW-Maut auf deutschen Straßen!  Bitte folgen Sie nicht einem Fraktionszwang, sondern Ihrem gesundem Menschenverstand! Die Maut ist überflüssig, schädlich und schafft  neue überflüssige Bürokratie. Sie ist zudem fremdenfeindlich und  widerspricht der  Idee eines zusammenwachsenden Europa.

 Daher bitte ich Sie eindringlich: Stimmen Sie im Bundestag  gegen die PKW-Maut.

 Herzlichen Dank, mit freundlichen Grüßen

 (Name, Adresse)


Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 26 Followern an